What is going on at Tandem?

  • Il Centro Milan Staff

TANDEM Mailand – Unser Team

Seit vielen Jahren schon arbeiten die Lehrer an Italian unserer Schule mit der TANDEM Methode.

Durch Ihre gesammelten Erfahrung und ihr breites Wissen bezüglich kultureller Unterschiede zwischen verschiedenen Ländern haben sie die Fähigkeit erworben, den Unterricht mit Kursteilnehmern verschiedenster Nationalitäten erfolgreich zu gestalten.

Wir stellen unsere Kollegen vor:

Matteo

Matteo Broggini

„Ich habe die Universität Mailand mit einem Bachelorabschluss in Literatur bzw. die Universität Venedig mit einem Masterabschluss in DITALS (Italienisch als Fremdsprache) abgeschlossen. Ich arbeite seit 1999 bei “Il Centro“. Außerhalb des Unterrichts aktualisiere ich die Lehrpläne und stelle das Unterrichtsmaterial zusammen. Einmal im Monat leite ich eine Teamsitzung, um die Lehrer über Änderungen zu informieren. Ich mag es besonders, im Unterricht mit Videos zu arbeiten. Meiner Meinung nach ist es eine hervorragende Möglichkeit, Vokabeln und Grammatik zu üben und gleichzeitig die Kultur des Landes kennenzulernen!”

Giovanna

Giovanna Ballistreri

„Ich bin sozusagen eine Mischung aus Nord- und Süditalien, denn mein Vater stammt aus Sizilien und meine Mutter kommt aus Venedig. 2001 zog ich nach Mailand, einerseits um an der Universität zu studieren, andererseits der Liebe wegen. Sprachschulen waren für mich immer schon besondere, fast magische Orte. Dort wollte ich arbeiten. Vor allem, weil ich hier Leute treffe, die ebenso wie ich für Italien und unsere Sprache brennen. Neben dem Unterrichten habe ich noch einige Leidenschaften: Reisen (insbesondere an weit entfernte und unbekannte Orte), Literatur und mehr noch als alles andere: Kochen!”

Giusi

Giusi Mosca

„Ich habe einen Universitätsabschluss in Kommunikationswissenschaften und fand meinen ersten Job im Verlagswesen. Später war ich für die Modebranche in der Öffentlichkeitsarbeit tätig, bis das Wort Kommunikation eine neue Bedeutung für mich bekam. Ich habe in London studiert um mein Englisch zu verbessern. Dort traf ich einen Lehrer (aber nicht einen stereotypischen Lehrer mit einem Buch in der einen Hand und einem roten Stift in der anderen Hand), der mein Verständnis für Kommunikation verändert hat. Ich habe realisiert, dass Unterrichten in dieser Form eine besondere Form der Kommunikation ist: effektiv, kreativ und mitreißend; und das wollte ich auch machen. Tschüss Glitzer und Pailletten und Hallo Unterrichten! In Rom habe ich studiert, wie die Lehrer unterrichten, die mich inspiriert haben. Ich kam nach Mailand zurück und habe endlich den richtigen Weg für mich gefunden. Jeder Tag inspiriert mich aufs Neue, wenn ich in die Augen meiner Schüler blicke und zwischen Frustration und Zufriedenheit auch die Freude sehe, die aufkommt, wenn sie meine Sprache lernen.”

Cristina

Cristina Magnoni

„Ich studierte Dolmetschen und Übersetzen, weil ich immer eine große Leidenschaft für Fremdsprachen und andere Kulturen hatte. Aber etwas hat gefehlt: Das Übersetzen der Wörter anderer hat mir nicht gereicht. Ich reiste um die Welt, um das fehlende Puzzleteil zu finden und schließlich habe ich entdeckt, dass es mich glücklich macht, mein Wissen zur italienischen Kultur, zur Sprache und zur Küche zu teilen. Ich mochte die Idee, ein wandelndes Lexikon zu sein. Zurück in Italien, ging ich zuerst nach Venedig, dann nach Rom und begann, Lehrmethoden zu studieren, die meine Kreativität aufgreifen würden. Der Klassenraum verwandelt sich in eine Bühne und statt Theaterstücken führen wir Alltagssituationen auf, um den Schülern zu helfen, ihr tägliches Leben in ihrem neuen Zuhause zu meistern. Alles ist Sprache: Gerüche, Geschmäcker, Bilder und Geräusche. Ich kann es kaum erwarten, Euch auf die große Reise mitzunehmen, die alle Sinne ansprechen wird.”

Marta

Marta Debernardi

„Meine Leidenschaft für andere Kulturen, Reisen und Sprachen war der Grund dafür, an der Universität von Venedig fernöstliche Sprachen zu studieren. Nach dem Abschluss, während ich in Japan weiterstudierte und dank des Enthusiasmus, der Initiative und der Energie meiner Lehrer, habe ich mich in die Idee, Sprachen zu unterrichten, verliebt. Ich begriff, dass ich anderen Menschen helfen wollte, unsere Sprache und Kultur zu lieben, wie ich es tue. Gleichzeitig konnte ich immer noch etwas Neues von meinen Schülern über andere Sprachen und Kulturen lernen. Es ist die ideale Möglichkeit, die Welt als Ganzes zu sehen und nicht nur aus einer Perspektive.”

Mehr Infos zu unserer Schule und den Italienischkursen findet Ihr unter:

scuola-italiano-milano.com

2018-08-24T17:14:28+00:002018-08-24|Kategorien: Italienischschulen|Tags: , , , |Kommentare deaktiviert für TANDEM Mailand – Unser Team